X
  GO

Bibliothek des SRG Bruneck

Josef-Ferrari-Str. 10
39031 Bruneck

_______________________________

Öffnungszeiten:

Montag 07.45 - 13.10
Dienstag 07.45 - 16.20
Mittwoch 07.45 - 13.10
  13.50 - 16.50
Donnerstag 07.45 - 13.10
Freitag 07.45 - 16.50

 

_______________________________

Neue Bücher in der Bibliothek
Cover von Das Nachthaus von Jo Nesbo
Cover von Die Berührung des Todes von Adalyn Grace
Cover von Die Burg von Ursula Archer
Cover von Der Ausflug der toten Mädchen und andere Erzählungen von Anna Seghers
Cover von Die Dreigroschenoper von Bertolt Brecht
Cover von Der Spurenfinder von Marc-Uwe Kling
Cover von Die Stadt und ihre ungewisse Mauer von Haruki Murakami
Cover von Apfelmädchen von Tina N. Martin
Cover von Die Dauer der Liebe von Sabine Gruber
Cover von Die Schuld, die man trägt von Michael Hjorth
Cover von Was bisher verloren war von Kerstin Gier
Cover von Check & Mate von Ali Hazelwood
Cover von Eine halbe Ewigkeit von Ildik¢ von Kürthy
Cover von Heavy & light von Lena Kiefer
Cover von Eigentum von Wolf Haas
Cover von Das späte Leben von Bernhard Schlink
Cover von Frühlings Erwachen von Frank Wedekind
Cover von Die Wunder von Elena Medel
Cover von Europa. Ein Gesang von Paolo Rumiz
Cover von Autonomie weltweit von Thomas Benedikter

BookTok-Bestseller in der Bibliothek

Eine Reihe von Büchern hat es dank BookTok bereits zu Bestsellern geschafft, und nun sind diese Werke auch in der Bibliothek verfügbar. Doch was genau verbirgt sich hinter dem Begriff BookTok?

Die Social-Media-Plattform TikTok hat sich mittlerweile zu einem globalen Phänomen entwickelt. In kurzen Videoclips werden Trends gesetzt, und einige Nutzerinnen und Nutzer haben dadurch große Bekanntheit erlangt. Doch nicht nur Personen, sondern auch Bücher können auf dieser Plattform "viral" gehen.

Im Laufe der Zeit hat sich eine große Fangemeinde gebildet, die sich aktiv mit Büchern beschäftigt. Unter dem Hashtag #BookTok teilen Leserinnen und Leser ihre Favoriten und geben literarische Empfehlungen. Diese Community erstellt Videos, in denen sie Bücher rezensiert und über literarische Werke diskutiert. Es ist keine Seltenheit, dass einige dieser Bücher zu Bestsellern avancieren.


 

The Masked Reader returns !

Update 21.02.24:

And the winner is... 21 Tipps wurden abgegeben, aber nur 4 Einsendungen haben alle 3 Bücher bei unserer Faschingsaktion "The Masked Reader" erfolgreich desmaskiert. Miriam Walder und Magdalena Egger aus der 3bR wurden als Gewinnerinnen gezogen und dürfen sich damit über einen Buchpreis freuen! Die gesuchten Werke waren übrigens Die Tribute von Panem von Suzanne Collins, La divina commedia von Dante Alighieri und Alice in Wonderland von Lewis Carroll.


Nicht nur wir verkleiden uns gerne in der Faschingszeit. Auch in unserer Bibliothek halten sich neuerdings drei maskierte Gesellen auf! Wer bis zum 09. Februar errät, welche (sehr bekannten) Bücher sich hinter den Verkleidungen verstecken, hat die Möglichkeit einen Buchpreis zu gewinnen! Hinweise zu den Büchern gibt es direkt vor Ort!


 

Holocaust-Gedenktag: Erinnern an die Opfer der NS-Zeit

Der Holocaust-Gedenktag erinnert an die über sechs Millionen Juden und die vielen anderen Opfer des nationalsozialistischen Rassen - und Größenwahns. 1996 erklärte Bundespräsident Roman Herzog den 27. Januar zum nationalen Gedenktag in Deutschland für die Opfer des Nationalsozialismus. Er solle als nachdenkliche Stunde inmitten der Alltagsarbeit begangen werden; der Deutsche Bundestag trifft sich alljährlich zu einer Feierstunde. In Großbritannien wurde im Jahr 2000 der 27. Januar zum Holocaust-Gedenktag und zugleich zum Gedenktag für alle Genozide (Völkermorde) in der Welt erklärt. Die UNO hat im Oktober 2005 den 27. Januar offiziell zum Holocaust-Gedenktag erklärt und eine Resolution angenommen, in der alle Mitgliedstaaten aufgerufen werden, an diesem Tag an den Judenmord zu erinnern. UNO-Generalsekretär Kofi Annan bezeichnete dabei den Gedenktag als eine wichtige Mahnung an die universelle Lektion des Holocaust.

Die Bibliothek beteiligt sich mit einer Medienausstellung am Gedenktag!


 

Tandem in Tre - Wir lesen schulübergreifend!

Das Projekt Tandem in Tre startete am 13. Dezember! Unsere 5bR schließt sich dabei mit jeweils einer Klasse der WFO Bruneck und der FO Brixen zusammen. Im Zentrum des Projekts steht das Buch "Questa notte non torno" von Antonella Sbuelz. Über mehrer Treffen hinweg werden in allen drei Schulen nun kooperativ Materialien ausgearbeitet. Beim ersten Termin in unserem Gymnasium stand das Kennenlernen des Projektes und der Mitschüler*innen im Vordergrund.


 

Aktion gestartet: In 80 Büchern um die Welt

Eine Mutprobe, die beinahe in einer Tragödie endet. Ein Videospiel, dass dich in der realen Welt verfolgt. Ein Mädchen, dass beinahe an ihren Panikattacken zerbricht. Ein Halbgott, der sich mit der griechischen Götterwelt anlegt. Ein junger Prinz, der unter 35 Mädchen die große Liebe sucht. Was all diese Geschichten gemeinsam haben? Ihr habt sie selbst erlebt – und das innerhalb eines einzigen Jahres!

Ihr geht auch in diesem Schuljahr wieder auf abenteuerliche Reisen? Dann lasst uns daran teilhaben! 

Empfehlt uns und euren Mitschüler*innen eure Lieblingsbücher (egal ob aus der Bibliothek oder nicht) und ordnet sie gemäß dem Geburts- oder Wohnort des Autors/der Autorin oder nach dem Ort, an dem der Roman spielt, einem Land unserer Erde zu.

Dafür könnt ihr entweder unsere Vorlage verwenden oder eure Buchempfehlung völlig frei gestalten: basteln, malen, schreiben – der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt! Ihr bekommt bei der Abgabe der Vorlage ein kleines Fähnchen. Steckt es an die Weltkarte vor der Bibliothek. Füllt die Länder mit euren Buchvorschlägen.

 

Alle Teilnehmer*innen der Aktion sind Ende Mai zum großen Abschlussfest der Bibliothek eingeladen. Dort werden tolle Preise verlost - jede Einsendung kann gewinnen! Außerdem prämieren wir besonders fleißige Leser*innen sowie sehr gelungene Buchempfehlungen jedes Kontinents. Ihr könnt also mit euren Einsendungen aus Europa, Südamerika oder sogar der Antarktis einen Preis gewinnen! 

Neugierig auf die Empfehlungen des letzten Jahres? Eure Tipps der letzten Jahre gibt es zum Stöbern in Buchform in der Bibliothek! Schaut vorbei und lasst euch inspirieren! Einige Highlights findet ihr auch in der Bildergalerie weiter oben!


 

Aktion gestartet: Evergreen - Titeljagd

Kratz den Schimmel ab! Wisch den Staub weg! Mach mit und schlage für die großen Werke, die du in der Schule liest, neue Titel vor!

Viele Klassiker, die heutzutage im Unterricht gelesen werden, sind schon etwas älteren Semesters und gerne mal 50, 100 oder 200 Jahre alt. Vermutlich würden viele von euch sie keines zweiten Blickes würdigen, wenn es nicht gerade der Klassensatz aus der Bibliothek wäre, den man in diesem Moment lesen muss. Allerdings sind diese Klassiker nicht ohne Grund "Weltliteratur" – Werke, die über Landesgrenzen hinweg große Verbreitung gefunden haben und die gleichzeitig für die Weltbevölkerung als bedeutsam erachtet werden! Ein paar typische Beispiele für Weltliteratur findest du hier, aber im Grunde kommt so gut wie jedes Werk in Frage, dass du im Unterricht als Klassensatz liest.

Es sind also Bücher, die es auf jeden Fall wert sind, gelesen zu werden - wenn sie denn nur einen spannenderen Titel hätten! Hier kommst du ins Spiel! Welchen Titel würdest du auf das Buchcover setzen, um möglichst viele Schüler*innen für das Buch zu begeistern?

Egal ob auf Deutsch, Italienisch, Englisch oder in einer anderen Fremdsprache – fast alles ist erlaubt! Halte deinen Vorschlag schriftlich fest und begründe ihn kurz. Die Vorlage zum Mitmachen bekommst du in der Bibliothek oder hier zum Download.

Die zweite Möglichkeit: Für die Kreativen unter euch besteht heuer auch die Möglichkeit, ein Buchcover passend zum neuen Titel zu gestalten.

Abgeben kannst du deine Empfehlung bzw. dein Cover per Mail oder vor Ort. Die besten Vorschläge werden im Rahmen des Lesefestes Ende Mai prämiert.

Ihr wisst nicht genau wie eure Einsendung aussehen könnte? Dann blättert in der Bibliothek in den Evergreens der vergangenen Jahre!


 

Ankündigung des 1. Science-Fiction-Kurzgeschichtenwettbewerbs des Cusanusgymnasiums!

 Liebe Schüler*innen, liebe Lehrpersonen

Heuer gibt es eine Premiere: Die Bibliothek des Cusanusgymnasiums schreibt den 1. Science-Fiction-Kurzgeschichtenwettbewerb aus. Ihr habt damit die Gelegenheit, eure Vorstellungskraft auf die unendlichen Weiten des Weltalls zu lenken und dabei eure kreativen Fähigkeiten voll zu entfalten. Also wetzt die Stifte bzw. haut in die Tasten.

 

Hier sind einige wichtige Informationen für euch:

Das Thema und das Subgenre für eure Science-Fiction-Kurzgeschichten ist offen. Ihr könnt eurer Vorstellungskraft also freien Lauf lassen. Von Utopie bis Body Horror, wir halten alles aus!

Die maximale Länge eurer Kurzgeschichte sollte 6000 Zeichen inklusive Leerzeichen nicht (wesentlich) überschreiten.

 

Erlaubt sind Einsendungen in Deutsch, Italienisch und Englisch.

Eure Geschichten müssen innerhalb 28.04.24 bei uns eingelangt sein. Bitte sendet eure Beiträge an sf_wettbewerb@cusanus-gymnasium.it. Die eingehenden Texte werden anonymisiert, bevor sie zur Jury gelangen.

Eine vierköpfige Jury wird die eingereichten Geschichten bewerten. Darunter werden eine Physiklehrperson, eine Deutschlehrperson, ein Direktionsmitglied und unser Bibliothekar sein. Die Bewertungskriterien umfassen Originalität und sprachliche Fähigkeiten. Physikalische Glaubwürdigkeit (hard fiction) freut uns, ist aber nicht zwingend erforderlich. Es versteht sich, dass euer Text nahezu fehlerfrei sein soll.

Wir haben wie immer tolle Sachpreise im Gesamtwert von 200 Euro für die fünf Bestplatzierten vorbereitet. Außerdem gibt es einen festen Händedruck unserer Direktorin und den unvergänglichen Ruhm, den 1. Science Fiction Wettbewerb unserer Schule gewonnen zu haben.

Jede Person darf mit mehr als einem Werk teilnehmen, allerdings kann jede nur einen Preis erhalten.

 

Was gibt’s sonst noch zu sagen?

Vergesst nicht, euren Namen und eure Klasse im Betreff der E-Mail anzugeben. Im Text selbst sollen diese Informationen nicht stehen. Euer Text braucht einen Titel. Der Text muss als sog. Normseite mit Zeilenabstand 1,5 und Schriftgröße 12 formatiert sein, sodass wir ihn leicht kommentieren und korrigieren können. Als Dateiformat gehen sowohl Word als auch pdf in Ordnung.

Wir freuen uns auf eure kreativen Beiträge und sind gespannt darauf, welche aufregenden Geschichten ihr erzählen werdet. Dieser Wettbewerb ist eine Chance, euer Talent zu präsentieren und eure Visionen von der Zukunft zu teilen.

Falls ihr Fragen habt, könnt ihr euch gerne an mich wenden.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Schreiben und viel Erfolg beim Wettbewerb!

für das Team der Bibliothek

Thomas


 

Das Veranstaltungsprogramm der Bibliothek ist da !

Wie üblich begleitet euch die Schulbibliothek mit einer Vielzahl an Aktionen, Ausstellungen und Fortbildungen durch das aktuelle Schuljahr.

Einen Kurzüberblick über unser Programm bekommt ihr hier: Veranstaltungsübersicht 2023/2024

Etwas genauer wird es anschließend auf unserer Veranstaltungsseite: Veranstaltungen im aktuellen Schuljahr

Weitere Informationen bekommt ihr bei den Mitgliedern unseres Bibliotheksteams :) Das sind im aktuellen Schuljahr die Professor*innen Maria Fenti, Barbara Kofler, Gisela Maria Nocker, Magdalena Taschler, Christoph Wiedemair und unser Schulbibliothekar Thomas Mittermair!


 

 

Die Bibliothek blickt zurück...

...auf die ersten zwei Monate dieses Schuljahres, in denen viel passiert ist.

Im September haben wir unsere Erstklässler mit der Schulbibliothek vertraut gemacht und sie im Bereich der Medienrecherche geschult. Gleichzeitig nutzten die Schüler*innen ihre letzte Gelegenheit, um bei der diesen Monat endenden Leseaktion "Liesmich 2023" einige Preise abzustauben. Alle Gewinner wurden benachrichtigt und können die Liste auch hier einsehen: https://liesmich.bz.it/gewinnerliste-2023/

Im Oktober erhielten unsere ausgesonderten Bücher und Zeitschriften eine zweite Chance, denn sie wurden bei unserem Medienflohmarkt im Haus verschenkt. Etwa 90% aller Medien fanden dort neue und überaus glückliche Besitzer*innen. Die frisch erworbenen Werke konnten dann direkt bei unserer hausweiten Lesestunde am 24. Oktober gelesen werden, an der sich fast alle Klassen beteiligten. Schüler*innen, Lehrpersonen und Schulpersonal nutzten die 6. Stunde, um dem Alltag zu entfliehen und in aller Ruhe in ihrem Lieblingsbuch zu schmökern. Dabei wurde das gesamte Haus zu einer Bibliothek!

In Zusammenarbeit mit der Sparkasse erhielten unsere vierten Klassen am 10. Oktober während eines Vortrags wertvolle Tipps zur Planung ihres anstehenden Maturaballs. Neben wichtigen Informationen zu Themen wie Sponsoring und Risikoplanung wurden die Klassen auch mit der Vorlage eines Businessplans ausgestattet - es kann also eigentlich nichts mehr schiefgehen. Ebenfalls gut ausgebildet wurden zehn Schülerinnen unseres Übersetzungsworkshops mit der Autorin und Übersetzerin Michaela Heissenberger. Nach zwei Einheiten am 23. und 27. Oktober wurden auch mehrere literarische Übersetzungen produziert. Die Ergebnisse der Schülerinnen (neben den Originaltexten) kann man sich unter diesem Link ansehen: https://ibb.co/album/J3VYNG

Am 10. November hatten wir schließlich die Schriftstellerin, Dramatikerin und Regisseurin Selma Mahlknecht zu Gast. Sie präsentierte den fünften Klassen Auszüge aus ihrem Buch "Berg and Breakfast" und sprach über das Thema „Tourismus in Südtirol“.

Zwei Monate sind bereits vergangen, aber sieben weitere stehen in diesem Schuljahr noch an! In diesen Tagen startet unser Science-Fiction-Kurzgeschichtenwettbewerb - und das wird sicherlich nicht die letzte Aktion sein! Wir halten euch auf dem Laufenden!

Für das Team der Bibliothek

Thomas Mittermair

 

Wie arbeite ich mit dem Katalog der Bibliothek

Jedes Jahr erhalten die Schüler*innen in den 1. Klassen eine Einführung in den Bibliothekskatalog "Open". Zusätzlich wird im Abschnitt "Wie funktioniert die Suche" auf der Website nochmals sehr detailliert auf die Möglichkeiten von Open eingegangen. Da die Bibliothek in diesem Schuljahr alle Mitglieder der Schulgemeinschaft zum selbstständigen Arbeiten motiveren möchte, haben wir die wichtigsten Funktionen des Katalogs (die Vorrecherche nach Medien und die Nutzung des eigenens Onlinekontos) in einem eigenen Dokument zusammengefasst. Wer die Zugangsdaten seines Kontos nicht mehr parat hat, erhält sie auf Anfrage von unserem Bibliothekar Thomas.

Hier geht es zum entsprechenden Dokument